Stadt Windsbach (Druckversion)

Hauptbereich

P

Behördenwegweiser A-Z

Unsere Seiten Rathaus & Service bieten eine detaillierte Informationsquelle. Die verschiedenen Bereiche sind untergliedert, sodass Sie sich schnell zurechtfinden. Ergänzt durch die jeweiligen Kontakte, Formulare, Links und Dokumente möchten wir Ihnen bereits vor dem Gang ins Rathaus eine Hilfestellung bieten. Selbstverständlich sind wir nach wie vor während unserer Öffnungszeiten bzw. nach Terminvereinbarung gerne für Sie da.

Pachtverträge

Ansprechpartner:  

Leitung: Mayer, Tanja

Leitung der Finanzverwaltung

Kontakt

Zimmer Nr. 11, 1. OG
Telefonnummer: 09871 6701-12
Faxnummer: 09871 6701-512
E-Mail schreiben

Großberger, René

Kontakt

Zimmer Nr. 12, 1.OG
Telefonnummer: 09871 - 6701 26
Faxnummer: 09871 - 6701 526
Email schreiben


Ihr Ansprechpartner bei folgenden Themen:

  • Haushaltswesen
  • Finanzwirtschaft
  • Vermögensverwaltung
  • Versicherungswesen
  • Zuschüsse
  • Liegenschaftsverwaltung
  • Vermietung Rentamt und Stadthalle
  • Verpachtung

Passamt/Personalausweise

Ansprechpartner:  

Ständer, Elke

Kontakt

Zimmer Nr. 03, EG
Telefonnummer: 09871 6701-13
Faxnummer: 09871 6701-513
E-Mail schreiben

Ihre Ansprechpartnerin bei folgenden Themen:

  • Führerscheinanträge
  • Melde- und Passwesen
  • Polizeiliches Führungszeugnis
  • Sozial- und Jugendhilfe
  • Wahlen
  • Wohngeldanträge

Pass- und Ausweisausstellung während der Corona-Pandemie

Ausweispflicht und Gültigkeit von Ausweisen
(Informationen der Bundesdruckerei)

Im Zuge der Eindämmung der Pandemie und aufgrund des Infektionsschutzes haben viele Bürgerämter die allgemeinen Sprechzeiten reduziert und darum gebeten, Behörden-Angelegenheiten wenn möglich online zu erledigen oder zu verschieben. Hier finden Sie Informationen für den Fall, dass Ihr alter Personalausweis oder Reisepass in den nächsten Wochen ablaufen sollte:

Innerhalb Deutschlands können Sie sich - wie gewohnt - entweder mit einem gültigen Personalausweis oder mit einem gültigen Reisepass ausweisen.

Ist Ihr Personalausweis und/oder Reisepass vor Kurzem abgelaufen bzw. wird das Ablaufdatum demnächst erreicht und steht Ihnen somit kein gültiges Identitätsdokument (Personalausweis oder Reisepass) mehr zur Verfügung, werden die zuständigen Pass-/ Personalausweis- bzw. Bußgeldbehörden bis auf Weiteres während der Eindämmung der Pandemie in der Regel keine Bußgeldverfahren wegen Verstoßes gegen die Ausweispflicht einleiten, wenn das Ausweisdokument ab dem 1. März 2020 oder danach ungültig wurde. Dies gilt, bis wieder ein regulärer Dienstbetrieb stattfindet und die Antragstellungen ausgeliefert sind.

Ob und ggf. inwieweit ein abgelaufener Pass / Personalausweis über das Ende des Gültigkeitszeitraums hinaus für einen konkreten Vorgang anerkannt wird, richtet sich nach den jeweiligen Erfordernissen und liegt nicht in der Hand der ausstellenden Behörden.

Viele Behördenleistungen werden bereits digital angeboten, so dass Sie diese auch mit Hilfe Ihrer Online-Ausweisfunktion (eID) Ihres gültigen Personalausweises erledigen können. Haben Sie Ihre PIN vergessen, können Sie bei unaufschiebbarem Bedarf in jedem geöffneten Bürgeramt Ihre persönliche, sechsstellige PIN (gegen Gebühr) neu setzen.

Muss Ihre Online-Ausweisfunktion für die Erledigung einer dringenden Angelegenheit erst eingeschaltet werden, können Sie das nur bei dem Bürgeramt Ihres Hauptwohnsitzes erledigen lassen. Von diesem Verfahren kann auch während einer Krisenlage keine Ausnahme gemacht werden. Bitte beachten Sie, dass die Online-Ausweisfunktion des Personalausweises mit Ablauf der Gültigkeit eines Ausweises automatisch nicht mehr anwendbar ist.

Benötigen Sie in Anbetracht der derzeitig eingeschränkten Reisemöglichkeit zum jetzigen Zeitpunkt dringend ein gültiges Identitätsdokument, sollten Sie zunächst Kontakt mit Ihrer zuständigen Pass-/Personalausweisbehörde aufnehmen. Ist die Behörde aufgrund des Infektionsschutzes für den allgemeinen Publikumsverkehr geschlossen, sollten Sie beim Bürodienst der Behörde telefonisch vorab in Erfahrung bringen, ob – unter Einhaltung der Vorgaben der örtlichen Gesundheitsämter – ggf. Einzeltermine auf Grund eines wichtigen Anliegens vereinbart werden können.

Eine Beantragung von Pass und Personalausweis in einem Bürgeramt außerhalb des Heimatortes ist nur aus wichtigem Grund möglich; bitte klären Sie Ihr Anliegen vorab mit der Behörde ab. Ferner fällt ein Unzuständigkeitszuschlag (Personalausweis: 13,00 €; Reisepass: doppelte Gebühr) an und der Bürodienst der eigentlich zuständigen Behörde muss die ausgewählte Behörde zur Ausstellung ermächtigen.

Der Hersteller, die Bundesdruckerei GmbH, sichert die fortwährende Produktion und Auslieferung an die erreichbaren Pass-/Personalausweisbehörden. Aufgrund der gegenwärtigen Krise kann es lediglich zu Verzögerungen bei der Auslieferung kommen.

Sollte Ihr Reisepass in den nächsten Wochen ablaufen, reicht für Länder der Europäischen Union sowie Andorra, Bosnien und Herzegowina, Liechtenstein, Monaco, Norwegen, San Marino, Schweiz, Türkei und Vatikan auch ein gültiger Personalausweis als Reisedokument aus.

Deutschland hat mit einigen Europäischen Staaten vereinbart, dass deutsche Reisedokumente bis zu einem Jahr nach Ablauf der Gültigkeit grundsätzlich als Identitätsnachweis anerkannt werden sollten. Zu diesen Ländern zählen unter anderem Belgien, Frankreich, Griechenland, Italien, Lichtenstein, Luxemburg, Malta, die Niederlande, Österreich, Schweiz, Slowenien.

Eine Reisegarantie ist mit diesem europäischen Abkommen jedoch nicht verbunden. Um etwaige Schwierigkeiten bei der Reise mit abgelaufenen Dokumenten zu vermeiden, wird daher empfohlen, nur mit gültigen Dokumenten zu reisen.

Da derzeit eine Vielzahl von Staaten Einreisebeschränkungen erlassen haben, sollten Sie generell nur zwingend erforderliche Reisen antreten und sich vor Antritt der Reise über die aktuell gültigen Einreisebestimmungen des Ziellandes informieren.

Ausweisbeantragung

Bitte bei der Beantragung eines Personalausweises, Reisepasses oder Kinderausweises

  • eine Geburts- oder Heiratsurkunde
  • ein biometrisches Lichtbild, nicht älter als 1/2 Jahr, farbig, (siehe Fotorichtlinien)
  • eine Einverständniserklärung der Eltern bei Kindern unter 16 Jahren

vorlegen.

Persönliches Erscheinen ist zwingend notwendig.

Auch bei der Beantragung von Kinderausweisen bitten wir Sie, die Kinder ab dem 10. Lebensjahr mitzubringen, da hier eine eigenhändige Unterschrift geleistet werden muss.

Die Herstellungszeit bei der Bundesdruckerei beträgt derzeit 3-4 Wochen.

Fotorichtlinien für den ePass (Reisepass) und den neuen Personalausweis

Mit der Einführung elektronischer Reisepässe am 01.11.2005 traten neue Richtlinien für Passbilder in Kraft. Diese Passbilder müssen seit dem 01.11.2010 auch für den neuen Personalausweis verwendet werden.

Das Foto wird nicht mehr im Halbprofil, sondern frontal mit neutralem Gesichtsausdruck (kein Lächeln) aufgenommen.

In den Chips der neuen Pässe/Personalausweise werden zunächst die herkömmlichen Passdaten und das Lichtbild und zusätzlich zwei Fingerabdrücke gespeichert (seit dem 01.11.2010 wahlweise auch im Personalausweis), die bei künftigen Grenzkontrollen maschinell mit dem Passinhaber verglichen werden können.

- Dieselben Fotorichtlinien gelten auch für die  Kinderreisepässe -

Die Bundesdruckerei hat uns informiert, dass die Ausstellung von Reisepässen bzw. Personalausweisen ca. 3-4 Wochen dauert.

Wir bitten deshalb um rechtzeitige Beantragung Ihrer benötigten Ausweisdokumente!
Eine Verlängerung der Gültigkeitsdauer Ihrer Ausweise ist nicht mehr möglich!

Ihr Passamt

Gebühren

Welche Gebühren bei der Beantragung eines Reisepasses bzw. Personalausweises zu entrichten sind, entnehmen Sie folgendem PDF-Dokument.

Kinderausweise

Aufgrund europäischer Vorgaben müssen alle Kinder (egal welchen Alters) bei Reisen ins Ausland über ein eigenes Reisedokument verfügen.

Die Kosten für die Ausstellung eines Kinderreisepasses belaufen sich auf 13,00 Euro.
Der Kinderreisepass wird allerdings nur bis zum 12. Lebensjahr ausgestellt.

Ab dem 12. Lebensjahr muss ein Personalausweis (22,80 Euro) oder ein Reisepass (37,50 Euro) ausgestellt werden.

Ein Reisepass könnte jedoch schon vor dem 12. Lebensjahr benötigt werden, etwa dann, wenn Sie Ihren Urlaub in den USA verbringen möchten.
Informationen darüber, welches Dokument Ihr Urlaubsland voraussetzt, bietet Ihnen das Auswärtige Amt auf seiner Homepage unter der Rubrik "Reise und Sicherheit" an.

Da bei der Beantragung verschiedene Erklärungen und Belehrungen unterschrieben werden müssen kann die Beantragung nur noch persönlich erfolgen. Nur bei Kindern unter 10 Jahren wird keine persönliche Unterschrift benötigt.

Bei der Beantragung eines Kinderreisepasses, eines Personalausweises von Kindern unter 16 Jahren oder eines Reisepasses von Kindern unter 18 Jahren muss der Gesetzliche Vertreter, die Eltern, die Anträge mit unterschreiben.
Falls es nur einem Elternteil möglich ist bei der Beantragung anwesend zu sein, bitten wir Sie eine Einverständniserklärung des anderen Elternteiles vorzulegen.
Bei Vorliegen eines alleinigen Sorgerechtes bitte wir Sie den Sorgerechtsbeschluss vorzulegen.

Kinderreisepässe werden von uns sofort ausgestellt.
Für die Ausstellung wird 1 biometrisches Lichtbild, farbig, nicht älter als 1/2 Jahr, benötigt.
Die Herstellungszeit von Personalausweisen und Reisepässen bei der Bundesdruckerei beträgt derzeit 3-4 Wochen.

Personalwesen

Ansprechpartner:  

Prediger, Peggy

Kontakt

Zimmer Nr. 01, EG
Telefonnummer: 09871 6701-17
Faxnummer: 09871 6701-517
E-Mail schreiben

Ihre Ansprechpartnerin bei folgenden Themen:

  • Jagd- und Fischereirecht
  • Fundbüro
  • Feste- und Gaststättenwesen
  • Gewerberecht
  • Sozial- und Ordnungswesen
  • Personalstelle

Plakatierungen

Ansprechpartner:  

Strobel, Sibylle

Kontakt

Zimmer Nr. 03, EG  
Telefonnummer: 09871 6701-14
Faxnummer: 09871 6701-514
E-Mail schreiben

Ihre Ansprechpartnerin bei folgenden Themen:

  • Ferienpass
  • Feuerwehrwesen
  • Kindertagesstätten
  • Schülerbeförderung
  • VHS
  • Vollzug Straßenverkehrsrecht

Presseangelegenheiten

Ansprechpartner:  

Ell, Laura

Kontakt

Zimmer Nr. 08, 1. OG
Telefonnummer: 09871 6701-18
Faxnummer: 09871 6701-518
E-Mail schreiben

Ihre Ansprechpartnerin bei folgenden Themen:

  • Kultur
  • Leerstands- und Flächenmanagement
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Tourismus
  • Wirtschaftsförderung
http://www.windsbach.de/index.php?id=266&L=0