Ein Vierteljahrhundert im Dienste der Stadt

.


Für Windsbach den Besten!

Mit diesem Wahlslogan hat vor 24 Jahren Wolfgang Seidel für das Bürgermeisteramt kandidiert und wurde mit hervorragendem Ergebnis zum Stadtoberhaupt gewählt.
Am 23. Mai 2014 wurde er nun mit einem feierlichen Festakt offiziell in den Ruhestand verabschiedet.
Im markgräflichen Rentamt fanden sich die geladenen Ehrengäste aus Nah und Fern, zu einem Sektempfang, ein.
Vor dem Rentamt verabschiedeten die Feuerwehrmänner und –frauen der Stadt Windsbach ihren früheren Dienstherrn als „guten Kameraden“ und überraschten ihn und seine Frau mit einem Urlaub in einem Feuerwehrerholungsheim.
Danach ging es mit einem Festzug, angeführt durch die Flachslandener Blaskapelle, gefolgt durch die Ehrengäste und dem Zug der Feuerwehren durch die Stadt Windsbach zum offiziellen Veranstaltungsort, wo Herr Seidel vor dem Eingang des Landgasthofes Dorschner das Defilee der Feuerwehren samt Fahrzeugparade abnahm.

In dem folgenden Festakt begrüßte sein Amtsnachfolger Matthias Seitz alle Gäste.
Landrat Dr. Jürgen Ludwig würdigte vor allem die Erfolge im kulturellen Bereich, wozu u. a. die Gründung der Musikschule Rezat-Mönchswald e. V. gehört.
Herr Norbert Kleinöder, zweiter Bürgermeister der Stadt, lobte in seiner Laudatio die Verdienste des ehemaligen Rathauschefs, Wolfgang Seidel und stellte einiger seiner herausragenden Verdienste vor.
Vom neuen Bürgermeister, Herrn Matthias Seitz wurde Herrn Seidel als Höhepunkt des Festaktes der Ehrentitel „Altbürgermeister“ verliehen. Des Weiteren erhielt er die Verdienstmedaille des Freistaates, die Landkreismedaille, den Ehrenvorsitz der Musikschule Rezat-Mönchswald und die Ehrennadel des Verbandes Bay. Sing- und Musikschulen.
Von den Stadtratskollegen, den Ortssprechern und der Verwaltung gab es für den bekennenden Club-Fan symbolisch, passend zur Fußball WM, einen Fernseher geschenkt.

Sichtlich gerührt dankte Wolfgang Seidel allen ehemaligen Wertgefährten und seiner Ehefrau Gudrun für die Unterstützung in den vergangenen Jahrzehnten.

Musikalisch begleitet wurde der Festakt von der Musikschule Rezat-Mönchswald e.V.