1.FC Nürnberg zu Gast in Windsbach

.

Das Kaiserwetter war bereits für den 30. August vorgesehen. Das wusste jedoch Christian Hofmann noch nicht, als er den TSV Windsbach mit der Fußballsparte zur Verlosung eines Gastspieles des 1. FC Nürnberg anmeldete. Umso größer war die Überraschung als die Nachricht kam, dass der Club am Mittwoch um 18.00 Uhr gegen den TSV Windsbach spielen wird. Nach aufwendigen organisatorischen Vorbereitungen durch den TSV, reiste der Zweitligist am 30.08.2017 am Sportplatz an und sorgte bei den rund 2.000 Zuschauern für Begeisterung.

Hautnah durfte das Publikum die prominenten Spieler und deren Trainer Michael Köllner erleben und so hatten die Fans ausgiebig Gelegenheit sich Autogramme geben zu lassen oder ein Selfie mit ihrem Favoriten zu schießen. Vor begeisterten Zuschauern wurde dann das Spiel um 18.00 Uhr angepfiffen. Der TSV spielte in den traditionellen Clubfarben mit weinrot-schwarz gestreiften Trikots, der Gegner in seiner Auswärtsmontur. In der Anfangsphase trat der Club recht verhalten auf, so dass der TSV durch einige Ballgewinne Angriffsaktionen durchführen konnte. Auch der Keeper im Windsbacher Tor zeigte bemerkenswerten Einsatz und hielt mehrere Offensiven des Gegners. Ab der zehnten Minute ging es jedoch Schlag auf Schlag, so dass die erste Halbzeit mit einem 0:5 für den 1. FCN endete. Die zweite Halbzeit war von Spielerwechseln beiderseits durchzogen, so dass jeder Spieler, ob angereist oder heimisch, einmal sein Können unter Beweis stellen konnte. Kurz vor Abpfiff stand es 0:13 für den Gast und trotz allen Einsatzes des TSV war kein Gegentor in Sicht. So köpfte dann in der 87. Minute ein Cluberer einen Eckball ins eigene Tor und erzielte damit den Ehrentreffer für den TSV Windsbach.

„Es war ein rundum gelungenes Spiel. Die Intention dahinter war ja auch, einen Verein hier aus der Region glücklich zu machen. Das ist aufgegangen. Windsbach hat sich tapfer gewehrt und es gut gemacht. Für uns war es eine gute Einheit, die die Mannschaft seriös absolviert hat“, sagte Clubtrainer Michael Köllner.

Wer das FanMatch am 30.08.2017 verpasst hat, kann hier die Highlights noch einmal anschauen.