Hohenzollern-ErlebnisRadweg - Auf den Spuren der Hohenzollern in Franken

.

.

Unsichtbares wird sichtbar, Vergangenes lebendig: Deutschlands erster „Augmented Reality-Radweg“

Ein Ritter erwacht aus seinem Schlaf, Kurfürstin Anna steigt aus ihrer Gruft und ein Falke fängt zu sprechen an: am 6. Juni 2017 eröffnete Landrat Matthias Dießl offiziell den Hohenzollern-Radweg - er ist Deutschlands erster Augmented Reality-Radweg.

Unter Augmented Reality versteht man die Verschmelzung der Realität mit Computereffekten. In überraschender Weise macht somit diese besondere App Unsichtbares sichtbar und Vergangenes lebendig. Insgesamt gibt es auf dem Hohenzollern-Radweg elf Orte, die mit der App auf neue Weise erkundet werden können. Übrigens: Schummeln geht nicht. Die App erkennt, ob der Radler sich tatsächlich vor der Sehenswürdigkeit befindet und nur dann werden die Objekte zum Leben erweckt.

Den Hohenzollern-Radweg gibt es schon länger, er erstreckte sich aber nur von Langenzenn bis Windsbach. Nun wurde er auf knapp 100 Kilometer erweitert und führt von Nürnberg bis nach Ansbach vorbei an verschiedenen Sehenswürdigkeiten, die an die Hohenzollern erinnern. Diese haben vor 600 Jahren in Franken und Brandenburg regiert.

Die gesamte Strecke des neuen Radwegs kann in zwei bis drei Tagen zurückgelegt werden und ist besonders für Familien geeignet. Durch die zusätzliche App wird Technik mit einem Ausflug in die Natur verbunden – so können auch Kinder und Jugendliche spielerisch Geschichte erleben.

Neben den einzigartigen Effekten und der Geschichte der Hohenzollern bietet die App Serviceauskünfte zu Gastronomie und weiteren Angeboten entlang des Weges. Eine integrierte Navigationsfunktion erleichtert zusätzlich zur Beschilderung die moderne Schnitzeljagd. Dadurch wird die Radweg-App zum idealen Reisebegleiter. Zudem gibt es entlang der Strecke eine gute Anbindung an Bus und Bahn, so dass auch Tagesausflüge ohne Auto möglich sind.

Die App für die Zeitreise zurück in die Geschichte wurde von der Zirndorfer Firma Pion ONE AG entwickelt. Die Federführung bei der Umsetzung hatte das Regionalmanagement des Landkreises Fürth in Kooperation mit dem Tourismusverband Romantisches Franken. Kooperationspartner sind außerdem die dreizehn Kommunen entlang der Strecke und der Radfahrverein ADFC.

Die App „Erlebnisradweg Hohenzollern“ ist für iOS und Android in den Stores zu finden. Alle Informationen gibt es auch unter www.erlebnisradweg-hohenzollern.de. Informations- bzw. Kartenmaterial über den Radweg erhalten Sie auch bei der Stadt Windsbach.